Letztes Feedback

Meta





 

Resümee der Umfragen

Die Umfragen in der Stadt haben ergeben, dass vorallem ältere Leute sehr eingeschränkt sind in ihrer Mobilität, da viele kein Auto besitzen. Für sie ist es problematisch Einkaufsmöglichkeiten außerhalb der Innenstadt zu erreichen. Auch das Tragen der Einkäufe ist bei einer längeren Strecke sehr mühsam. Sie würden sich Möglichkeiten wünschen, ohne Stress aus der Stadt raus zu kommen. Sie fänden Busverbindungen von der Stadt zum Autohof sehr gut. jüngere Menschen sehen da eher weniger Probleme. Für sie ist das Hauptproblem die Attraktivität der Stadt. Es ist zu wenig geboten und wenn dann bekommt man es selten mit. Sie würden sich mehr Informationen über Events in der Stadt wünschen

10.1.14 17:51, kommentieren

Werbung


Zielgruppe und Personas

Zielgruppe: ätere Leute, nicht mobiele Menschen (für Einkaufsmöglichkeiten am Autohof), jüngere Leute, leute von außerhalb (Autofahrer die in Münchberg auf dem Autohof rast machen) (für Atraktivität der Stadt) Veränderungsmöglichkeiten: -Für die Einkaufssituation: Shuttlebusse, Busverbindungen, Mitfahrgelegenheiten, Mitfahrgelegenheitszentrale an einem Zentralen Punkt der Stadt. -Für die Atraktivität der Stadt: Katalog mit Veranstaltungen (zb: Flomarkt, Weihnachtsmarkt, Sommerfeste, Kulturelle Veranstaltungen (Designblick, Wechselausstellungen in leeren Schaufenstern etc), Konzerte, offener Verkaufssonntag) Persona Einkaufssituation Frau Müller (Rentnerin) 70 Jahre alt. Frau Müller hat keinen Führerschein und daher kein Auto. Um Einkaufsmöglichkeiten außer die in der Stadt vorhandenen zu erreichen muss sie entweder zu Fuß laufen oder darauf hoffen, von jemanden mit dem Auto mitgenommen zu werden. Da in der Stadt zum Beispiel kein Drogerieladen ist, ist sie darauf angewießen zum Autohof zu laufen. Da es in der Stadt läden wie den Kaufland, welcher sehr teuer ist, und auf dem Autohof es den Lidel und den Aldi gibt, welche billiger sind ist man ohne Auto von dieser Auswahlmöglichkeit ausgeschlossen. Um bessere Einkaufsmöglichkeiten zu erreichen, wäre für sie eine Busverbindung oder regelmäßige Mitfahrgelegenheiten von Vorteil. Persona Attraktivität der Stadt Steffan Uhl (Student) 22 Jahre alt. Steffan Uhl studiert seit einem Jahr in Münchberg Mediendesign. Jedes Wochenende fährt er in seine Heimatsstadt Augsburg, da ihn Münchberg zu langweilig ist. Er würde sich mehr Events in der Stadt wünschen, da man für Veranstaltungen nach Hof fahren muss und die Verbindung nach Hof abends nicht so vorteilhaft ist. Er sieht aber auch an der Menge der Leute ein Problem, da kaum Menschen von außerhalb nach Münchberg kommen. Um die Stadt attraktiver zu machen schlägt er einen Monatskatalog vor, in welchem man Veranstaltungstermine, aktuelle Angebote und regionale Gutscheinkatalog finden kann.

9.1.14 13:19, kommentieren